Prellball

Prellball

Die Gruppe „Prellball“ besteht seit vielen Jahren innerhalb der Abteilung Turnen und Breitensport. Training findet derzeit in der Sporthalle der Pestalozzi Schule dienstags von 17.30 bis 19.30 Uhr statt.
Die SG Kelkheim bietet u.a. mit den Trainingsmöglichkeiten in der Dr. Richter-Halle und der Josef-Becker Halle „Im Stückes“, sowie mit der Sporthalle in der Pestalozzi Schule bestmögliche Trainingsbedingungen, sowohl was die Betreuung durch qualifiziert Übungsleiterinnen und Übungsleiter, die Ausstattung der Hallen mit modernsten Trainingsgeräten, die Sauberkeit in den Hallen und deren sanitären Anlagen betrifft.

Alle Sportstätten sind für Kelkheimer zentral gelegen und teilweise zu Fuß erreichbar ...

Wenn Interesse besteht, einfach bei uns vorbei kommen und es selbst ausprobieren – wir unterstützen dabei sehr gern. Notwendig sind Turnschuhe für die Halle, Sportsachen und feste Handschuhe.

  • Kategorien:
  • Erwachsene
  • Sporthalle 'Pestalozzi-Schule'
  • Prellball

Trainingszeiten

Prellball  (PRB)

Dienstags, 17:30 bis 19:30 Uhr
Ort: Sporthalle 'Pestalozzi-Schule'

Ansprechpartner: Claus-Göran Eklund
Telefon: +49 15 17 01 93 49 6

was ist Prellball?

Zwei Mannschaften mit jeweils zwei bis vier Spielern stehen sich gegenüber und spielen ohne generischen Köperkontakt auf einem 8 × 16 m großem Feld, das durch eine 40 cm hohe Leine halbiert wird. Ähnlich wie beim Volleyball erfolgt die Angabe hinter der Feldlinie. Dabei wird der Ball zunächst in das eigene Feld geprellt – immer auch während des Spieles – wird nach Passieren des Netzbandes vom Gegner mit der Faust abgefangen, einem Mitspielern vorgelegt, der dann zum Gegner mit der Faust (oder Unterarm) zurück prellt. Der Ball sollte so nahe wie möglich am Boden geprellt und mit Gefühl platziert werden. Dabei werden Reaktionsvermögen und Schnelligkeit trainiert. Wenn der Ball auf der Gegenseite nicht pariert werden kann, gibt es einen Punkt für die Mannschaft, die angegriffen hatte. Die andere Mannschaft bekommt die Angabe.

Die beschriebenen Bewegungsabläufe sind sehr leicht erlernbar, motivieren aktiv zu sein, sich intensiv zu bewegen, und ein optimaler Spielablauf lässt „Zufriedenheit“ aufkommen.

Wenn Interesse besteht, einfach bei uns vorbei kommen und es selbst ausprobieren – wir unterstützen dabei sehr gern.

Notwendig sind Turnschuhe für die Halle, Sportsachen und feste Handschuhe.

 

nachschlagen bei  WIKIPEDIA

Zurück